Länger Leben – Die Apotheke in meinem Körper

Länger Leben – Die Apotheke in meinem Körper

Wusstest Du, dass Muskeln Dein Leben verlängern und Dich resistenter gegen Krankheiten machen können? Grund dafür sind die sogenannten Myokine, hormonähnlich Botenstoffe, die aus der Muskulatur und dem umliegenden Gewebe freigesetzt werden. Myokine fördern die Gesundheit, haben eine präventive und teilweise sogar heilende Wirkung auf viele Krankheiten. Das ist, als würdest Du in Deinem Körper selbst Medikamente produzieren können – Deine eigene kleine Apotheke sozusagen. Muskeltraining ist also nicht nur wichtig um „gut auszusehen“, sondern spielt eine entscheidende gesundheitsfördernde Rolle in unserem Leben. Dem Training im Fitnessstudio kommt als eine immer größere Bedeutung zu. Wissenschaftler haben zudem bewiesen, dass Muskelarbeit und die damit verbundene Ausschüttung der Myokine direkt mit dem Immunsystem interagiert. Ein zusätzlicher positiver Effekt, denn „Gefäßsystem und Herz profitieren auf jeden Fall davon, da die Myokine die Dehnbarkeit unserer Gefäße positiv beeinflussen“. Kein Wunder also, dass die WHO Sport als lebensverlängernde Maßnahme empfiehlt. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings, leichte Bewegung oder Gartenarbeit reichen nicht aus, um einen positiven Effekt zu erzielen. Im nächsten Beitrag zeige ich Dir, was Du beim Training beachten musst, um Deinem Immunsystem einen echten „Boost“ zu verpassen.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen